ESSEN. Hausbewohnerin Marta Papina, aus Stettin in Polen stammende Jurastudentin, kehrte zum 22. August wieder in die Heimat zurück. „Es war eine schöne Zeit in Essen. Das Wohnen in dem Studentenheim hat mir sehr gefallen, die Bedingungen und die Atmosphäre hier sind wirklich toll und ich werde es weiter empfehlen“, dankte sie für die sechswöchige Zeit im „Feldschlösschen“ an der Borbecker Flurstraße.

Die Studentin der Rechtswissenschaft an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) hatte seit dem 12. Juli nach einem Studienaufenthalt in Straßburg ein Praktikum bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ-Mediengruppe) in Essen abgeleistet. In ihrer Freizeit erforschte sie per Rad die Umgebung bis in den Essener Süden und nahm auch an Veranstaltungen der UNITAS teil. Ihr Aufenthalt in Borbeck war eine schöne Gelegenheit, europäische Gastfreundschaft zu beweisen und wir wünschen ihr alles Beste!




Veröffentlicht am: 07:33:39 22.08.2008
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse