von der Verbandshomepage www.unitas.org

BORBECK. Sein 97. Stiftungsfest feierte am Wochenende 19./20. Januar der wissenschaftliche katholische Studentenverein Unitas Ruhrania. Im bis auf den letzten Platz besetzten Veranstaltungssaal des Studentenheims im „Feldschlösschen“ erinnerte Theologiestudent Rüdiger Duckheim, Präside des Festkommerses, an die Grundlagen des 1855 gegründeten bundesweiten katholischen Akademikerverbandes. Auch die in Borbeck ansässige Vertretung des Verbandes an den Ruhr-Universitäten sei bis heute dem aktiven Einsatz in Kirche und Gesellschaft verpflichtet.

„Es ist unverantwortlich, unverschämt und unmenschlich, dass das Unternehmen Nokia trotz Gewinns das Nokia-Werk in Bochum schließt“, erklärte Duckheim. „Die Konsequenzen einseitigen Profits können nicht Stellenabbau und Sozialpläne sein.“ Nachdrücklich forderte er unter großem Beifall der Mitglieder und Gäste aus vielen Universitätsstädten die Firma auf, die Schließungspläne zu überdenken. Es werde in nicht hinnehmbarer Weise die Würde und das Recht des Menschen als Person auf Arbeit verletzt, heißt es in der vom Ruhrania-Vorsitzenden Daniel Muschellik unterzeichneten Solidaritätserklärung. Der Mensch sei Ausgangspunkt und Ziel allen wirtschaftlichen Handelns. Dass das Unternehmen Nokia den Dialog mit den Arbeitnehmern und den Vertretern der Politik verweigere, sei „nicht akzeptabel“ - zumal auf dem Hintergrund staatlicher Zuschüsse in Millionenhöhe: „Das Gemeinwesen hat ein Anrecht auf diesen Dialog“, so die Unitas-Studenten. Den von der Schließung bedrohten Menschen wünsche die Unitas „Kraft, Hoffnung und Ausdauer im Kampf um ihr Recht." 

Zum neuen Vorsitzenden des Altherrenvereins wählte die Mitgliederversammlung der Ruhr-UNITAS Kaplan Helmut Wiechmann aus Altena. Sein Vorgänger OStD a.D. Jörg Lahme, ehemaliger Direktor des Emsland-Gymnasiums in Rheine, wurde nach 27 Jahren im Amt mit der höchsten Auszeichnung des Vereins verabschiedet und zum Ehrenvorsitzenden bestimmt. Die offizielle Eröffnungsfeier des zum Wintersemester bezogenen UNITAS-Zentrums an der Flurstraße soll am ersten Juni-Wochenende stattfinden. 

Bild: Feierliche Neuaufnahmen bei der Unitas (von links: Kommerspräside Rüdiger Duckheim, Christoph Weyer, Philipp Böcker)

 





Veröffentlicht am: 13:31:56 21.01.2008
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse