130. Generalversammlung des UNITAS-Verbands
TRIER: EUROPA IM BLICK
Ältester katholischer Studenten- und Akademikerverband Deutschlands
feiert vom 17. bis 20. Mai 2007 in Trier

 Die Stadt Trier ist vom 17.-20. Mai 2007 Ort der 130. Generalversammlung des Verbands der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine UNITAS (UV). Tagungshaus ist die Katholische Akademie Trier / Robert Schuman-Haus. Über 400 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet sind bislang für Plenarsitzungen, Gottesdienste und studentische Feiern gemeldet - ein Rekordergebnis. Fünf Mitglieder der UNITAS Ruhrania Bochum-Essen-Dortmund werden ihren Verein in der Moselstadt vertreten und freuen sich auf ein Riesenfest. Besonders gespannt sind sie auf die Ergebnisse der Beratungen der von der Ruhr-UNITAS eingereichten Anträge, die auf eine deutliche Betonung der europäischen Idee im Verbandsleben zielen.

Europäische Perspektiven

Die 130. Generalversammlung steht unter dem Leitwort „Christentum – Fundament Europas?“ Diesem Thema sind nach dem Begrüßungsabend in der römischen Porta Nigra am Donnerstag und dem Empfang des Verbandsvorstands durch die Stadt Trier am Freitagmorgen vor allem der Festkommers und ein Festakt gewidmet: Der Bischof von Trier, Bundesbruder Dr. Reinhard Marx, selbst Mitglied des Verbandes, spricht am 18. Mai bei der festlichen studentischen Feier in der Aula der BBS für Wirtschaft, Irminenfreihof, zum Verhältnis von Christentum und europäischer Zivilisation. Am Sonntag, 20. Mai, ist Dr. Jacques Santer, ehemaliger Präsident der Europäischen Kommission und Premierminister von Luxemburg, Festredner in der Promotionsaula des Bischöflichen Priesterseminars. Er stellt sich der Frage „50 Jahre Römische Verträge – Wie geht es weiter mit Europa?“

Der Charme der alten Römerstadt

Ein dichtes Beiprogramm soll die Gäste mit Geschichte und Charme der alten Römerstadt bekannt machen: Stadt- und Kirchenführungen, Schauspielführungen in Kaiserthermen und Amphitheater, eine Fahrt mit dem Moselschiff von Zurlauben nach Pfalzel sind ebenso geplant wie ein festlicher Ball mit „zauberhaftem“ Büfett und Überraschungen am Samstagabend in der Katholischen Akademie. Gemeinsam besuchen die Tagungsteilnehmer Gottesdienste am Samstag in St. Liebfrauen und ein von Bischof Dr. Marx gefeiertes Pontifikalamt am Sonntag in der Hohen Domkirche. Bundesbruder Marx hatte als damaliger Geistlicher Rektor der Kommende in Dortmund /Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn zu Anfang der 90er-Jahre tatkräftig an der Wiege der im Ruhrgebiet wiederbegründeten UNITAS Ruhrania mitgeschaukelt ...

 




Veröffentlicht am: 09:37:40 05.05.2007
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse