Neuer AGV-Vorstand gewählt


FELDBERG/BONN.
Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV) hat bei ihrer Mitgliederversammlung am 7. Dezember 2013 turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender für die kommenden zwei Jahre ist ab dem 1. Januar Bbr. Joost Punstein (UV), zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Marius Pentrup (CV) und Gabriel Raum (KV) bestimmt. In den erweiterten Vorstand wurden Bsr. Antonia Härtel (UNITAS Elisabetha Thuringia) als Grundsatzreferentin und Bbr. Simon Konermann (UNITAS-Salia Bonn) als Geschäftsführer berufen.


Bbr. Joost Punstein, geb. am 25. April 1989 in Köln-Porz, hat seine Kindheit und Jugend südlich von Bonn verbracht. Im Sommersemester 2009 begann er sein Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg, wechselte dann aber später zu Politikwissenschaft und Öffentlichem Recht. Seit seinem ersten Semester ist er im W.K.St.V. Unitas Ruperto Carola Heidelberg aktiv und studiert derzeit im 1. Mastersemester Politik. Dem Vorstand der AGV gehörte er bereits 2012/2013 als stellvertretender Vorsitzender an. „Die katholischen Studentenverbände haben mit der AGV ein Sprachrohr, die Interessen der in ihren Mitgliedsverbänden zusammengeschlossenen 10.000 Studentinnen und Studenten gegenüber Politik, Kirche und Hochschulen geltend zu machen und unsere Gesellschaft mit zu gestalten“, beschreibt Joost Punstein die erstrangige Aufgabe der Arbeitsgemeinschaft.

 

Marius Pentrup, geb. am 02. April 1991 in Lüdinghausen, ist in Nordkirchen im Kreis Coesfeld aufgewachsen. Er ist Student der Katholischen Theologie im 5. Fachsemester an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. Schon zu Beginn seines Studiums ist er bei der Katholischen Deutschen Studentenverbindung Winfridia-Breslau zu Münster im CV aktiv. Die AGV hält Marius für wichtig, „weil sie einmal eine gute Plattform für die Kommunikation zwischen ihren Mitgliedsverbänden bietet und so zur Verständigung und zur intercorporativen Freundschaft beiträgt. Zum anderen ist sie als gemeinsame politische und gesellschaftliche Vertretung der Verbände ein seit vielen Jahrzehnten unübertroffen wirksames Instrument, um die Interessen der katholischen Studenten zu bündeln und nach außen zur Geltung zu bringen.”


Gabriel Raum wurde am 11. Juli 1984 in München geboren. Aufgewachsen im Starnberger Fünf-Seen-Land, kehrte er für sein Studium wieder nach München zurück. Zurzeit studiert er dort Katholische Theologie als Diplomstudiengang an der Ludwig-Maximilians-Universität. Seine Schwerpunkte sind dabei die Exegese des Neuen Testaments und die Christliche Sozialethik. Aktiv ist er beim K.St.V. Erwinia im KV zu München. Im Jahr 2011/12 hat er das Amt des Vorortsvizepräsidenten des KV bekleidet. Nach dem Ende der Vorortszeit im Oktober 2012 übernahm Gabriel Raum die Funktion des Referenten für kirchenpolitische und ethische Fragen bei der AGV und ist nun als Vertreter des KV in den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft aufgerückt. „Dort hoffe ich, meinem Vorsitzenden erfolgreich zur Seite stehen zu können und die 40-jährige Erfolgsgeschichte der AGV um ein Kapitel mit fortschreiben zu können“, sagt Gabriel Raum.

 

Über die AGV: Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV) e.V. ist ein Zusammenschluss der katholischen Korporationsverbände CV, KV, UV, RKDB und TCV. Sie repräsentiert rund 10 000 Studentinnen und Studenten und ist über ihre Mitgliedsverbände an fast allen Hochschulen in Deutschland vertreten. Im Internet: www.agvnet.de


 




Veröffentlicht am: 16:24:31 13.12.2013
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse