Aktuelles > Neuigkeiten > Ruhranen beim Stiftungsfest in Münster

 


Ruhranen beim Stiftungsfest in Münster

Langjähriger Patenverein feierte Jubiläum

 

MÜNSTER/BORBECK, 5. Juni 2009. Von Münster kam sie - und das sollte am Freitag, 5. Juni, deutlich werden. Bei der Fahrt der UNITAS Ruhrania in die Stadt des Hl. Liudger zum 90. Stiftungsfest der UNITAS Rolandia und dem 105. der UNITAS Burgundia. Herzlich begrüßt vom AHV-Vorstand um Dieter Fuchs, Stefan Erdmann und Christoph Genser zum Festkommers im KOLPING-Stadthotel in der Aegidiistraße, stieg bei den Vertretern von der Ruhr mit Senior Philipp Böcker, den Consenioren Christoph Weyer und Damian Juretzki (im Bild links vorne) die Vorfreude auf einen munteren Abend.

 

Ein Festvortrag von Dr. phil. Joachim Harnecker, Universität Osnabrück, zu den 20-jährigen Forschungen rund um Kalkriese, den vermutlichen Ort der Varusschlacht vor genau 2000 Jahren, machte mit interessanten Details der provinzialrömischen Archäologie in Westfalen vertraut. Festwünsche für den Verband sprachen der hohe Vorortspräsident von UNITAS Landshut aus Köln aus, ebenso der stv. Verbandsgeschäftsführer Rolf Berweiler, der Aktivenvertreter Nord und Hendrik Koors, Vorsitzender des UV-Zirkels Münster. Dr. Christof Beckmann, X-hc der selbst einst in der Lindenstadt gegründete Ruhrania, erinnerte an die langjährige Verbundenheit mit der Rolandia. Als Gegengeschenk für das aus Münster gestiftete und im vergangenen November eingeweihte schönen Hausschild an der Borbecker Flurstraße überreichte er dem Präsidium eine Festurkunde in prachtvollem Bilderrahmen. Der Essener UNITAS-Zirkel gratulierte herzlich schriftlich zum Fest. Kommerspräside Sebastian Voigt nahm drei feierliche Neuaufnahmen vor, beglückte die Festcorona im Übrigen im Verlauf des Abends mit einer sehr selbständigen, "provinzialrömischen" Variante des klassischen Latein und lud zum anschließenden Ex-Bummel auf das Dondersheim an der Gasselstiege.

Für lange nicht mehr dort Gewesene und zunächst etwas Orientierungslose zeigte sich das durch zahlreiche aufwändige Umbauten verschönerte Haus der UNITAS in Münster in neuem Glanz. Dass es draußen langsam hell wurde, ließ sich in der mit Devotionalien vollgestopften Kellerbar höchstens erahnen. Die Ruhranen, die sich über den Billiardtisch und diverse Nahrungsergänzungsmittel hermachten, trollten sich gegen Morgen nur zögernd wieder auf die Autobahn gen Heimat. Zur Bilanz zählt die Erkenntnis: Die ursprünglich neustudentische UNITAS Rolandia ist im Gesamtverband auch in ihrem 90. Jahr immer noch ein Trupp mit starkem individualistischem Einschlag, streckenweise erstaunlich unkonventionell, aber immer entspannt und sympathisch. Dass dies so bleibt, wünscht ihnen die UNITAS von der Ruhr auch mindestens für die nächsten 90 Jahre - und dankt für die Gastfreundschaft ....

PS: Das Geheimnis um das ehemals am „Odeon“/“Piano“ gegenüber der Überwasserkirche an der Aa hängende Metallschild der UNITAS Ruhrania ist gelüftet: Hier markierte das am Haus angebrachte Zirkelwappen des Vereins einst die langjährige Konstante. Nach Auskunft verschiedener Experten ist das fast komplett verrostete Schild irgendwann zwischen 1986 und 1992 „zufällig“ gerettet, mit einiger Mühe abgeschliffen und wiederhergestellt worden. Heute soll es - mit einem neuen Zirkel versehen - eine unitarische Partyscheune im Kreis Warendorf schmücken. Wir wissen wo ...
 


Weitere Impressionen vom Stiftungsfest, v
on Bbr. Stefan Erdmann v/o Nusi im Bild festgehalten:
Helmut Backhaus, AHV-Vorsitzender Dieter Fuchs, Alexander Klatte und Florian Heuser; Blick in die Korona beim Festkommers; CB überreicht ein Gastgeschenk der Unitas Ruhrania, Gruppenfoto vor dem Festkommers, die Chargenteams (v.u.n.o.) Ruhrania, Winfridia, Rolandia; gebannte Zuhörer beim Festreferat von Dr. Joachim Harnecker, Universität Osnabrück; der Präside Sebastian Voigt heftet dem neuen Fux Daniel die Verbandsnadel an; fröhliche Runde nach dem Festkommers; Cumulativ-Convent im „Herrenzimmer“ des Gräftenhofes im Mühlenhof-Freilichtmuseum; Führung mit Kiepenkerl durchs Museum bei echt münsterschem Wetter; begeisterte Gesichter beim Auftritt der „simple voices“; Bbr. Harald Braun überreicht Unterlagen über Bbr. Pater Josef Kentenich für das Archiv der Unitas Rolandia; Bbr. Fritz Engberding stellt den vom ihm gegründeten Verein MS-mobil vor, zu dessen Gunsten der Erlös der Tombola ging; Auftritt der a-capella-Band „simple voices“; Gruppenfoto nach der Eucharistiefeier im Rahmen des Vereinsfestes mit Domkapitular Msgr. Martin Hülskamp, Zelebrant und Festredner bei der Morgensitzung.

 

LINK ZUM STIFTUNGSFESTPROGRAMM DER UNITAS ROLANDIA/BURGUNDIA

 




Veröffentlicht am: 12:52:17 06.06.2009
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse