DÜSSELDORF, 30. September 2009. Bbr. Dr. Baldur Hermans (71), Generalsekretär der Internationalen Katholischen Konferenz des Pfadfindertums (CICS), hat das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland erhalten. NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) überreichte dem früheren Dezernenten des Bistums Essen am Mittwoch in Düsseldorf die Auszeichnung für soziales Engagement.

 

„Freundschaft kennt keine Grenzen“

 

„Pfadfinder zu sein ist immer auch ein soziales Projekt“, erklärte Rüttgers in seiner Laudatio. „Herr Dr. Hermans hat es Jugendlichen in Borbeck, in Essen und auf der ganzen Welt mit ermöglicht, in diesem Sinne gute Pfadfinder zu sein.“ Bbr. Hermans leitete seit 1971 das Bischöfliche Jugendamt, und von 1989 bis zu seinem Ruhestand vor fünf Jahren das Dezernat für gesellschaftliche und weltkirchliche Aufgaben im Bistum Essen. Seit 1949 ist er aber auch Pfadfinder in der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG). Rüttgers: „In vielfältigen Ämtern und Positionen war er dort für die Kameraden aktiv. Beispielsweise in der Ausbildung von Gruppenleitern. Hier setzte er sich besonders für die Jugendbildungsstätte Don Bosco seiner Pfadfinderschaft in Essen ein.“

 

Dass „Freundschaft keine Grenzen kennt, und erst recht nicht für Pfadfinder“, das beweise auch der Lebensweg von Dr. Hermans, hob der Ministerpräsident hervor: Während seiner Tätigkeit als Aus­landsbeauftragter seiner Pfadfinderschaft 1985-2004 sei es zu Partnerschaften mit katholischen Pfadfinderschaften in Afrika und Bolivien, und mit arabischen Gruppen in Israel und Jordanien gekommen. Nach dem Fall der Mauer habe Hermans den Aufbau von Pfadfinderverbänden in Osteuropa unterstützt. Parallel wirkte Dr. Hermans für seinen katholischen Glauben, so als Konsultor des Päpstlichen Laienrates, in der Stiftung „Lumen Gentium“ des Zentralkomitees der deutschen Katholiken für die Evangelisation, aber auch ganz einfach im Kirchenvorstand der Gemeinde St. Paulus in Essen, unterstrich Rüttgers: „Dr. Hermans hat auf fünf Weltpfadfindertreffen Brücken gebaut über Grenzen hinweg, von Mensch zu Mensch, ohne Ansehen des sozialen Status oder der Herkunft. Es ist dieser Geist, der seine Arbeit auszeichnet. Heute sprechen wir Ihnen unsere Anerkennung für Ihr Wirken aus.“

 

International aktiv

 

Bbr. Dr. Baldur Hermans, Generalsekretär der Internationalen Katholischen Konferenz des Pfadfindertums (CICS) mit Sitz in Rom, vertritt etwa 70 katholische Pfadfinderverbände und Pastoralräte in nationalen Pfadfinderverbänden in Europa, Afrika, Amerika und Asien/Pazifik. Lange Jahre betreute der ehemalige Dezernent des Bistums Essen für gesellschaftliche und weltkirchliche Aufgaben ehrenamtlich die internationale Arbeit der DPSG. Zu seinen Aufgaben gehörten unter anderem die Vertretung des katholischen Pfadfinderverbandes in Europa und in der Welt, die Vermittlung internationaler Jugendbegegnungen und die Initiierung internationaler Projekte. Besonders widmete er sich dem Aufbau von katholischen Pfadfinderverbänden im Nahen Osten und Verbänden in den osteuropäischen Ländern und in Afrika. Bbr. Baldur Hermans übte das Amt des Stellvertretenden Generalsekretärs bereits seit 1992 aus. Im März 1998 vom Weltkomitee der Pfadfinder für seine Verdienste mit dem „Bronzewolf“ geehrt, wurde ihm auch von der DPSG mit der St. Georgsmedaille die höchste Auszeichnung des Verbandes verliehen. 

 

Ehrenamtlich engagiert


Bbr. Hermans war und ist in vielen Bereichen ehrenamtlich tätig, u. a. viele Jahre lang als Vorsitzender des Stadtbezirkverbandes IV der CDU (Borbeck). Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Professor Dr. Hans Joachim Meyer, berief ihn in den Stiftungsrat der „Lumen Gentium - Stiftung deutscher Katholiken“. Bundesbruder Hermans, Jahrgang 1938, ist Autor und Herausgeber einer Vielzahl von Aufsätzen und Büchern.
Zuletzt erschien unter seiner Herausgeberschaft u.a. der Band „Die Säkularisation im Ruhrgebiet. Ein gewalttätiges Friedensgeschäft. Vorgeschichte und Folgen“ (Mülheim an der Ruhr 2004). Hermans hatte sich am 13.6.1961 bei UNITAS Stolzenfels in Bonn der UNITAS angeschlossen und war zum 1.1.1973 philistriert worden.


CB



Verwandte LINKS:
Bbr. Baldur Hendrik Hermans Generalsekretär der Internationalen Konferenz des katholischen Pfadfindertums (CICS)
Bbr. Hermans weiter Generalsekretär der katholischen Pfadfinder weltweit
„50 Jahre Bistum Essen“ Thema bei Ruhr-UNITAS
Buchvorstellung: Säkularisation: Ein gewalttätiges Friedensgeschäft




Veröffentlicht am: 15:54:51 30.09.2009
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse