ESSEN. Anfang April vermeldeten wir eine runde Zahl: 25.000 visitors hatten sich seit Mai 2005 auf unsere putzige Heimwerker-Hompage verirrt. Am 20. August, knapp fünf Monate später, ist ein Zuwachs auf glatte 29.000 zu verzeichnen. Die Homepage der UNITAS Ruhrania verbuchte unter der über den Verband organisierten Adresse www.unitas-ruhrania.org bis Dezember 2006 zunächst rund 5.000 visitors. Bereits ein Jahr später erreichte die Seite über 20.000 Besucher. Seit Beginn 2008 kamen somit noch einmal weitere 9.000 hinzu, die sich über die Aktivitäten des in Essen ansässigen UNITAS-Vereins an der Ruhr informierten.

Seit April wuchs das Verzeichnis von 2247 auf 2440 Dateien, die Gesamtgröße von 324 Mega-Bite auf inzwischen 395 MB. Sechs neue HTLML-Seiten kamen zu den 132 bestehenden hinzu und liefern ein umfangreiches Textarchiv, das mit zahlreichen Bildern illustriert ist. Umfangreich sind insbesondere der Dossier-Schwerpunkt „Europa“ mit mehreren Dutzend Einzelseiten und das über mehr als zwei Jahre geführte illustrierte „Bautagebuch“, das im Juni 2008 abgeschlossen wurde und rund 150 Druckseiten zählt. Zu den damals verzeichneten 1.500 Bildern (1032 jpg-Format und 466 im gif-Format) kamen rund 150 weitere hinzu (1109 jpgs / 537 gifs). Da den GIF-Bildern für animierte Bilder-Shows von bis zu 20 und mehr Einzelfotos weitaus mehr Fotos hinterlegt sind, erklärt sich ein Datenumfang von allein 267 MB in diesem Bereich. 24 pdf-Files, Slideshows/Filme und 8 Audio-Beiträge komplettieren den jetzigen Auftritt, dessen Archiv mit Meldungen und Berichten geht bis in die ersten, noch internetlosen Jahre der Ruhrania im Ruhrgebiet zurückgeht.

Eine kurze Google-Recherche mit der Angabe „Unitas Ruhrania“ brachte im April 2008 noch 667 konkrete Verweise auf unsere Seiten, eine Zahl, die sich auf 724 erhöhte. Das Wort „Ruhrania“ schaffte es von 766 auf 924 Verlinkungen - alles ohne Features, die die Relevanz steigern könnten.

Das soll allerdings bald geschehen: Mit einer übersichtlicheren Architektur und stärkeren Interaktivität sollen die bislang in Frontpage erstellten Seiten in diesem Jahr noch aktuellen Usancen angepasst werden - Newsletter, Bildergalerien, Gästebuch und andere Dienste inbegriffen. Dazu hat Bbr. Christoph Weyer, vom Aktivenconvent gewählter Internet-Beauftragter und designierter Senior, zusammen mit Consenior Philipp Böcker eine Versuchsversion aufgesetzt, die schon auf dem Verbandsserver implementiert ist. Das Datum für den Relaunch wird sich noch konkretisieren.




Veröffentlicht am: 23:05:54 20.08.2008
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse