Heiliger Liudger: Zeuge des Glaubens 742-809

ESSEN, 24.3.2009. Anlässlich des 1200. Todestages hat die „Communitas Sancti Ludgeri” ein Gedenkbuch mit dem Titel „Heiliger Liudger. Zeuge des Glaubens 742-809” veröffentlicht. Es wurde im Rahmen eines Pressegesprächs am 23. März 2009 in der Schatzkammer St. Ludgerus Essen-Werden der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben Weihbischof Ludger Schepers, dem Ehrenvorsitzenden der Communitas Rudolf Ludger Schütz und der Leiterin der Schatzkammer Werden, Dr. Birgitta Falk, präsentierte der Vorsitzende der Communitas Sancti Ludgeri, Bbr. Gerfried Küpper (UNITAS Ruhrania, Bild links) das über 300-seitige und reichbebilderte Werk.


"Ein schöner Band"
 

„Das Buch ist ein wirklich schöner Band geworden“, freute sich Bbr. Küpper, der an Herausgabe und Zusammenstellung der Texte aktiv engagiert war. Insbesondere versammle das Buch eine Vielzahl von Abbildungen, die die weite Verbreitung und Verehrung des Werdener „Nationalheiligen“ und zweiten Patron des Bistums Essen zeige. Nicht zuletzt freute sich der Vorsitzende der Communitas, die sich an dem in diesen Tagen beginnenden Festjahr zu seinem 1200. Todestag stark beteiligt, über die Beiträge aus dem niederländischen und flämischen Raum. Sie zeigten den Missionar als historische Person von europäischem Profil, so Bbr. Küppers.
Er selbst begleitet aus Anlass des Todestages des ersten Bischofs von Münster am Donnerstag, 26. März, mit zahlreichen Teilnehmern eine Wallfahrt nach Billerbeck, dem Sterbeort Liudgers. Dort wird am Samstag, 28. März als 75. Nachfolger Liudgers der neue Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, durch das Domkapitel empfangen.


Buch mit vielen Facetten
 

Das frisch herausgegebene Buch bündelt viele Facetten zu Person, Leben und Wirken des Heiligen: Neben einem Wort Papst Benedikts XVI. haben der em. Bischof von Essen und neuen Bischofs von Münster sowie der Erzbischof von Utrecht/NL ein Geleitwort beigesteuert. Verschiedene Aufsätze versammeln zahlreiche Aspekte zum Leben und zur Zeit Liudgers und seiner Bedeutung bis heute (Michael Buhlmann: Regesten zum Leben des heiligen Liudger; P. Dr. Chrysostomus Ripplinger OSB: Die Liudger-Familie im Dienste der Evangelisation; Prof. Dr. Arnold Angenendt: Liudger: Lehrer – Missionar – Klostergründer – Bischof – Heiliger; Prof. Dr. Lutz E. von Padberg: Liudger als Missionspraktiker; Co Roording: Liudger - Peregrinatio in Frisia en Saxonia (NL/D); Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff: Der heilige Liudger, seine Bedeutung für das Bistum Münster; Dr. Jörg Bölling: Dies natalis. St. Liudger und Billerbeck; Emil Verstrepen: Zwei Ludgergemälde in der dekanalen Sankt-Ludger-Pfarrkirche zu Zele/Belgien (FL/D); Prof. Dr. Marc Van Uytfanghe: Altfrids Vita Ludgeri als hagiographischer und historischer Text; Michael Buhlmann: Liudger und seine Klostergründung Werden; Anna Pawlik: Zur Verehrung des heiligen Liudger im frühen und hohen Mittelalter in Werden; In der Spur des Glaubens. Liudger, sein Leben und sein Lebensbeispiel im 20. Jahrhundert / Stätten des Glaubens und der Verehrung; Dr. Birgitta Falk: Die Rekognoszierung der Reliquien des hl. Liudger 2007/08; Dipl.-Biologe Joachim Schleifring: Untersuchung der Gebeine des hl. Liudger; Viola Geier, Anke Freund, Verena Kühler: Maßnahmenbericht zur Untersuchung und Konservierung der Särge; Anna Pawlik: Die Reliquien des hl. Liudger seit dem Mittelalter / Urkunden über Schreinöffnungen 1809-2008; Dr. Michael Rasche: Liudger — was wir heute mit einem Heiligen anfangen können, der 1200 Jahre tot ist).

Link: www.ludgerus2009.de



 

 

24. März 2009

Zeuge des Glaubens

 

Gedenkbuch zum 1200. Todestag des Heiligen Ludgerus erschienen

 


Er gehört zu den großen Heiligen Europas. Als Missionar und Bischof begeisterte er die Menschen für den christlichen Glauben. Er gründete Gemeinden, Klöster und Schulen und legte damit den Grundstein für das Leben der Kirche in diesem Land. Seinem Wunsch entsprechend wurde er in der von ihm gegründeten Benediktiner-Abtei Werden an der Ruhr beigesetzt. Rechtzeitig zum 1200. Todestag des heiligen Ludgerus am 26. März 2009 ist jetzt ein Gedenkbuch mit dem Titel „Heiliger Liudger. Zeuge des Glaubens 742-809“ erschienen.

 

Das von Rudolf Ludger Schütz im Auftrag der „Communitas Sancti Ludgeri“ („Gemeinschaft des Heiligen Ludgerus) herausgegebene Buch stellt das Leben, Wirken und die Zeit des Heiligen vor, beschreibt seine Bedeutung für die Klostergründung in Essen-Werden sowie das Bistum Münster. Die Reliquien und ihre Verehrung sind ebenso Gegenstand des interessanten Werkes wie die Frage, was man heute mit einem Heiligen anfangen kann, der 1200 Jahre tot ist. Eingeleitet wird das Buch von einem Wort Papst Benedikt XVI. sowie Geleitworten des neuen Bischofs von Münster, Dr. Felix Genn, und dem Erzbischof von Utrecht/Niederlande, Dr. Willem Jacobus Eijk.


Zu den Autoren, die die Communitas Sancti Ludger gewinnen konnten, gehören u.a. der bekannte Kirchenhistoriker und Ludgerus-Experte Professor Dr. Arnold Angenendt, der belgische Literaturwissenschaftler Professor Dr. Marc Van Uytfanghe, Dr. Chrysostomus Ripplinger, Benediktiner der Abtei Gerleve und der Aachener Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff. Auch die Ende 2007 bis Anfang 2008 erfolgte Untersuchung der Gebeine des heiligen Liudgers ist im Buch mit Beiträgen von Dr. Birgitta Falk, Leiterin der Domschatzkammer Essen und der Schatzkammer Werden, und des Dipl.-Biologen Joachim Schleifring dokumentiert.

 

Der Essener Weihbischof Ludger Schepers dankte der Communitas Sancti Ludgeri für die großen Mühen, die mit der Herausgabe des Buches verbunden waren. Das Werk sei eine wahre Fundgrube für alle, die sich für das Leben und Werk dieses großen Heiligen interessieren, sagte er bei der Vorstellung des Buches in der Werdener Schatzkammer. Zugleich erinnerte er an das Ludgerus-Jubiläumsjahr 1959, ein Jahr nach der Gründung des Ruhrbistums. „So wie sich Bischof Hengsbach damals mit den Gläubigen der jungen Diözese auf den Weg des Glaubens machte, so lädt auch das Jubiläumsjahr 2009 die Gemeinden zu einem geistlichen Aufbruch ein.“ (ul)  

 

Das Gedenkbuch umfasst 304 Seiten, kostet 19,80 Euro und ist im Verlags-Kontor Kamp erschienen. (ISBN 978-3-89709-699-8)

 

Link: www.ludgerus2009.de

 

Quelle: Pressedienst des Bistums Essen




Veröffentlicht am: 16:02:59 25.03.2009
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse