Krone-Seminar 2009

des Unitas-Verbandes in Verbindung mit der Joseph-Höffner-Gesellschaft
von Freitag, 3. April 2009, 10.00 Uhr, bis Sonntag, 5. April 2009, 13.30 Uhr, im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)


Kommt zum Krone-Seminar 2009
nach Königswinter!

 

„Allzu große wirtschaftliche und gesellschaftliche Ungleichheiten zwischen den Gliedern oder Völkern in der einen Menschheitsfamilie erregen Ärgernis; sie widersprechen der sozialen Gerechtigkeit, der Billigkeit, der menschlichen Personwürde und dem gesellschaftlichen und internationalen Frieden.“

(II. Vatikanisches Konzil, Pastoralkonstitution Gaudium et spes, Nr. 29)

 

Wer es noch nicht erlebt hat, sollte sich diesen Höhepunkt im unitarischen Kalender nicht entgehen lassen: Das diesjährige Krone-Seminar im schönen Königswinter am Rhein (gegenüber von Bonn) bietet wieder eine gute Gelegenheit, um sich in „religiöser Vertiefung, wissenschaftlicher Bildung und sozialer Bereitschaft“ (Art. I Grundgesetz der Unitas) zu üben und unsere Prinzipien virtus, scientia, amicitia mit Leben zu erfüllen. Unser Thema „Was ist »sozial gerecht«? – Anfragen an Wirtschaftswissenschaft und katholische Soziallehre in der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise“ gehört zu den gesellschaftspolitischen Kernfragen, an denen kein Christ vorbei kommt, der seinen Auftrag zur Mitgestaltung der Welt ernst nehmen will. Auch für die Wirtschaft gilt, was das Zweite Vatikanische Konzil 1965 gefordert hat: „Die gesellschaftliche Ordnung und ihre Entwicklung müssen sich dauernd am Wohl der Personen orientieren; denn die Ordnung der Dinge muß der Ordnung der Personen dienstbar werden und nicht umgekehrt.“ (Gaudium et spes, Nr. 26)

 

Im Zeichen der derzeitigen globalen Wirtschaftskrise, die an den Finanzmärkten ihren Anfang nahm, wollen wir uns der Frage stellen, was „soziale Gerechtigkeit“ heute bedeutet. Dabei richten wir das Augenmerk hauptsächlich auf Antworten aus den Wirtschaftswissenschaften und der Christlichen Gesellschaftslehre. Als Referenten und Gesprächspartner stehen uns hochkarätige Wissenschaftler und erfahrene Praktiker zur Verfügung.

 

Gut unitarisch gehört eine gemeinsame Eucharistiefeier am Palmsonntag zum Programm, außerdem Besuche im Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf und im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn. Wenn gewünscht, können wir den Tagen in Königswinter einen liturgischen Rahmen geben durch gemeinsames Morgen- und Abendgebet.

 

Abgesehen von den fachlichen Erkenntnissen durch Vorträge, Besichtigungen und Diskussionen bietet das Krone-Seminar eine gute Gelegenheit zum Einüben des interdisziplinären Gesprächs und zur Schulung der eigenen rhetorischen Fähigkeiten.

 

Natürlich kommt auch der Spaß an der Freude nicht zu kurz, etwa beim Treffen mit den Mitgliedern des Krone-Kreises in geselliger Runde beim Rheinwein am Freitag abend oder beim Besuch der Bonner Unitas-Häuser am Samstag abend mit lecker Kölsch und Pils.

 

Bei diesem Seminar kooperieren wir mit der Joseph-Höffner-Gesellschaft. Die Teilnahme ist nur am gesamten Seminar möglich und für Aktive kostenfrei; Fahrtkosten können erstattet werden, wenn sie nicht vom örtlichen AHV/HDV übernommen werden. Teilnehmer mit eigenem Einkommen tragen ihre Fahrtkosten selbst und zahlen einen Beitrag in Höhe von 150 Euro (Ehepaare 300 Euro bzw. im Doppelzimmer 240 Euro), in dem Verpflegungs- sowie Unterbringungskosten (Einzelzimmer) enthalten sind. Es stehen 40 Plätze zur Verfügung.

 

Sollte wegen der großen Entfernung eine Anreise bereits am Donnerstag, 2.4.2009, unbedingt notwendig sein (genereller Anreisetag ist Freitag, 3.4.), muss dies bereits mit der Anmeldung mitgeteilt werden, weil das AZK keine Übernachtungsmöglichkeiten von Donnerstag auf Freitag zur Verfügung hat und die betreffenden Teilnehmer für eine Nacht auswärtig untergebracht werden müssten (auch dies für studentische Teilnehmer kostenfrei).

 

Anmeldungen bitte bis zum 6. März 2009, entweder online unter www.krone-seminar.de oder an die Geschäftsstelle des Unitas-Verbandes, Aachener Str. 29, 41564 Kaarst, Telefon: 0 21 31 / 27 17 25, Fax: 0 21 31 / 27 59 60, e-Mail: vgs@unitas.org.

 

Das Programm sowie weitere Informationen unter: www.krone-seminar.de.




Veröffentlicht am: 18:01:22 02.02.2009
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse