BORBECK, 7. Januar 2009. Bis kurz vor Beginn schneite es noch Absagen. Und zur angegebenen Uhrzeit sah es im Conventsaal unter dem Dach an der Flurstraße nur nach einer knappen Handvoll Besucher aus. Doch nach und nach schlidderten  am Mittwochabend doch noch gut 25 Gäste zum Neujahrsempfang auf das UNITAS-Haus.

Anders als in den Vorjahren stand kein Vortrag im Mittelpunkt, ganz zwanglos sollten diesmal die Angehörigen der umliegenden UNITAS-Zirkel miteinander ins Gespräch kommen. Senior Christoph Weyer begrüßte unter anderem Vertreter aus den Zirkeln Essen, Oberhausen, Bottrop und Castrop-Rauxel und gab eine kurze Rückschau auf das vergangene Jahr. Positiv würdigte er die großen Ereignisse wie die Hauseinweihung und den Aktiventag, warf aber auch schon den Blick auf das Stiftungsfest am 31.1./1.2., zu dem er herzlich einlud. Per Beamer an die Wand geworfene Bildimpressionen aus den beiden vergangenen Semestern ließen noch einmal Highlights und die vielfältigen Veranstaltungen Revue passieren. Knapp 500 Fotos, eine kleine Auswahl, zeigten neben Erinnerungen an die großen Termine Eindrücke von den Wissenschaftlichen Sitzungen und Conventen.

 

Auch der Vorsitzende des AHZ Essen, Martin Gewiese, derzeit mit den Vorbereitungen für die Herausgabe des neuen UV-Liederbuches beschäftigt, zog ein gutes Fazit. Er überbrachte herzliche Grüße von Bundesbrüdern, die wegen der Wetterlage zu Hause geblieben waren und dankte denen, die den Weg durchs verschneite Revier gefunden hatten. Die Aktivitas nutzte die Gelegenheit, Absprachen für die Zukunft zu treffen: So sollen sich alle unitarischen Kreise in der Region immer im Borbecker UNITAS-Haus „zu Hause“ und herzlich willkommen fühlen. Die offiziellen Einladungen zum Stiftungs- und Vereinsfest sollen noch in diesen Tagen versandt werden.




Veröffentlicht am: 10:51:49 08.01.2009
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse