BORBECK, 29. Dezember 2008.
Tanz auf dem Vulkan? Orgien am Rande des Abgrunds? Und morgen schon einen Schritt weiter? Keineswegs. Schon garnicht bei der Ruhrania. Auch wenn sich gegen Ende 2008 die „konjunkturelle Stimmung eingetrübt“ hat, wollen tatendurstige Jahresend-Féten-Organisatoren auf dem UNITAS-Haus an der Flurstraße nicht mit den wüsten Schlussprognosen für 2008 im Umfrage-Nebel herumtappen. Denn sie findet wieder statt - oft kopiert, nie erreicht, nach viel zu langer Pause und wegen großer Nachfrage. Auch 2008 gibt es eine Silvesterparty, bei der die UNITAS Ruhrania wieder mal „das Haus rocken“ will.

"Auf´m Haus" füllen sich die Party-Depots ...


Tatsächlich scharren schon weit mehr Interessenten als erwartet mit den Hufen, um auf der Silvester-Ponderosa einzutraben. Was die Mannschaft um Bbr. Richie Duckheim und die Aktivitas schon mächtig ins Schwitzen bringt. Denn sie telefoniert sich derzeit aus einschlägigen Silvesterartikel- und Lebensmittelshops in allen Ecken des Dorfs zusammen, um die Vorräte deutlich aufzustocken. "Es soll niemand vom Fleisch fallen und bei uns auch sonst keine Wüstenerlebnisse haben", so der im Rhombus rotierende Chefeinkäufer.

Ab 20 Uhr gilt es am 31. Dezember, sich also schon mal warmzulaufen für alle Dinge, die da kommen sollen: Im Wahljahr 2009 warten das Internationale Jahr der Astronomie, das Haydn-, Mendelssohn- und Händel-Jahr, das Calvin-, Charles Darwin- und Anselm von Canterbury-Jahr. Noch sind Linz und Vilnius europäische Kulturhauptstädte, bevor Essen und das Revier so weit sind. Nicht zuletzt: Vor 2000 Jahren entstand das Lied „Als die Römer frech geworden“ - jedenfalls so ungefähr. Feldherr Varus kann zwar nach seiner vorwitzigen Expedition seine Legionen definitiv niemandem mehr zurückgeben, aber auf dem UNITAS-Haus kann zu Silvester 2008 jeder und jede noch mal alles geben.

Dazu wartet im Conventsaal unter dem Dachbalken für 22,5 Euronen eine Komplettverpflegung: Ein rustikales Büffet, Softs, Bier und Sekt sind im Preis inbegriffen. Wer die fälschungssichere Eintrittskarte noch nicht hat, sollte schleunigst reservieren, sonst fliegt die Kreuzung am Möllhovenkreuz/Ecke Flurstraße ohne ihn in den Orbit …..




Veröffentlicht am: 18:48:28 29.12.2008
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse