BORBECK, 29. November. „Vielleicht der beste Ball, den wir in den letzten Jahren hatten“, raunten die hochentspannten und glücklichen Organisatoren, als gut 130 Gäste beim diesjährigen Barbaraball des CV-Zirkels „Kohle“ auf Schloss Borbeck wieder das Feld räumten. Lag es daran, dass diesmal die Damen alles im Griff hatten? Die sonst auftritterprobten Männer waren in diesem Jahr jedenfalls kaum Herren des Verfahrens ….


 

Das machte nach dem gemeinsamen Abendessen im stilvollen Ambiente des großen Saals spätestens die Ballrede klar: Dagmar Breiderhoff erläuterte in einem literarischen Meisterstück die „Schlachtordnung“ auf dem Rumba-Nahkampfplatz und schilderte humorvoll die innersten Bewegungen von Judo- und Sumo-Kämpfern aus dem Takt geworfener Weiblichkeit. Dessen ungeachtet stürzten sich die von der mit Riesenrepertoire aufwartenden Band „Love-Express“ grandios inspirierten Ballgäste hochmotiviert auf das Parkett und zeigten, was Tanzschulen aus ganz normalen Menschen machen können. Ein flottes Programm ließ kaum Pausen aufkommen: Die Nordmark-Aktiven reihten sich nach dem Vorbild der „Drei von der Tankstelle“ zum kräftigen „Gloria!“ auf die Heimatstadt, ein Sketch zur „Neuen Church-Card in St. Dionysius“ kam mit hoher schauspielerischer Verve auf die Bühne und zum Cantus „Borbecker Frauen“ rottete sich eine gut gestimmte Damencrew zum ansehnlichen Auftritt um die Mikrophone. Den Höhepunkt lieferte nach dem traditionellen Barbaralied um Mitternacht die „Kohle-Jugend“ mit einem schwungvoll-bunten Hingucker, der Schwachstellen ahnungsloser Besucher fröhlich durch den Kakao zog.

Für die teils von weit angereisten Gäste verging der Abend wie im Flug. Eine von Cbr. Arnd Brechmann vorgestellte Charity-Aktion für das Projekt „Immersatt“ des Borbecker Don Bosco-Gymnasiums erbrachte über 2.500 Euro und die Band schaffte es locker, die letzten Bewegungshungrigen bis weit nach 3 Uhr am Morgen ordentlich auf Trab zu halten. Auch am UNITAS-Tisch herrschte um den korrekt befrackten Senior Christoph Weyer mit Cousine Maria beste Feierlaune: Ehepaar Holthoff aus Gelsenkirchen, der Zirkelvorsitzende Martin Gewiese, Maria, CB und Lisa Beckmann, die Alt-Senioren Richie Duckheim und Sebastian Sasse, Consenior Philipp Böcker und Romina hätten nur wenige Minuten länger bleiben müssen, um gleich die Stühle hochstellen zu können. Auch wenn diesmal die „Herren der Schöpfung“ wenig zu melden hatten: Das Highlight der Saison - Barbaraball eben.

 




Veröffentlicht am: 10:53:58 30.11.2008
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse