Bericht des Karol

MOSKAU. „In unitate, Tovarischtschi” grüßt Bbr. Karol Rawski per Mail aus der russischen Hauptstadt. Dort heil angekommen, seien erste Herausforderungen gemeistert, berichtet er: Gleich am ersten Tag platzte im Badezimmer seines Moskauer Wohnheims ein Heißwasserrohr, sodass sein ganzes Zimmer unter Wasser stand. 

Wenn er nicht wie am Tag des "Verteidigers des Vaterlandes" Löcher die Eisdecke eines Teiches bohrt, sitze er an den Recherchen für seine Dissertation im Archiv der „Sowjetischen Akademie der Wissenschaften“, wie auf seinem Passierschein zu lesen sei. „Mit den Quellen in den Archiven lässt es sich arbeiten. …. Allen alles Gute“, meldet sich der "Panther" von seiner Forschungsreise. Daswidanja.




Veröffentlicht am: 16:15:42 10.03.2008
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse