WISSENSCHAFTLICHER KATHOLISCHER STUDENTENVEREIN UNITAS RUHR

Bochum/Essen/Dortmund im April 1990

An die Delegierten
der 113.Generalversammlung
des Verbandes der W.K.St.V. UNITAS
in Aachen vom 24. bis 27. Mai 1990:

Die unterzeichnenden Bundesbrüder geben anläßlich der Generalversammlung des Verbandes zu Protokoll, da sich an den Universitäten Bochum, Essen und Dortmund eine Initiative zur Verbreitung unseres gemeinsamen unitarischen Gedankens gebildet hat und inzwischen den Namen

„W.K.St.V. UNITAS-Ruhr”

annahm. Hiermit beantragen wir die Aufnahme des Vereins in den Verband der W.K.St.V. UNITAS, dessen Prinzipien, Wahlspruch, Normalsatzung sowie alle anderen Verpflichtungen der Verein übernimmt. Er sieht sich in der Tradition des vor 30 Jahren an der damaligen PH Essen (Kupferdreh) gegründeten Wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine UNITAS St. Liudger und der vor 24 Jahren konstituierten UNITAS Robert Schuman an der Ruhr-Universiät Bochum.

Nach Rücksprache mit dem AH-Zirkel Essen im Sommer 1989 (Vorsitzender: AH Dipl.Ing. Wilm Böcker, Ehrensenior des W.K.St.V. Ruhr und mit dem AH-Zirkel Bochum (Vorsitzender AH Dr. Benno Eichholz) wurden im vergangenen Wintersemester ein Veranstaltungsprogramm aufgestellt und durchgeführt, verstärkte Keilarbeit betrieben und die Chancen für eine feste Etablierung von unitarischen Ortsinitiativen ausgelotet. Dabei konnten wir feststellen, da unter den betreffenden Zirkeln ein großer Wunsch zur Unterstützung dieses Anliegens bestand, gute Möglichkeiten zum weiteren Ausbau der Initiative gegeben und erste Erfolge vielversprechend sind.

Der W.K.St.V. UNITAS Ruhr strebt die weitere Verbreitung an den umliegenden Universitäten an, an denen bisher keine UNITAS-Vereine existieren und strebt längerfristig die Teilung in neue Einzelvereine an. Die vielen bestehenden AH-Zirkel in der Umgebung sollen in die weiteren Aktivitäten verstärkt einbezogen werden. Wir bitten alle aktiven UNITAS-Vereine und Alten Herren, diese uns allen gemeinsame Aufgabe intensiv zu begleiten.

Wir grüßen Euch in unitate!




Veröffentlicht am: 11:57:55 14.04.1990
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse