Geistlicher Besuch am Haus

Samstag, 12. August: Überraschende Visite am Haus – Bbr. Kaplan Helmut Wiechmann, Geistlicher Verbandsbeirat, stattete unserer Baustelle an der Flurstraße seinen Besuch ab. Gut erholt von einem Pfadfinder-Sommerlager der Stoppenberger DPSG in den polnischen Beskiden, zeigte er sich beeindruckt von den Leistungen der Aktivitas in den letzten Wochen. 

„Jetzt erkennt man endlich, was in diesem 100-jährigen Haus so alles steckt“, meinte „Don Camillo“, der selbst eine Lehre als Maler absolvierte. Besonders interessierte ihn die an manchen Stellen noch dicke Tapetenschicht mit ihren vielen Mustervarianten aus den letzten 50 oder mehr Jahren. „Die habe ich auch selbst noch geklebt damals“, schmunzelte er. „Absolut grausame Muster. Alles raus!“

Leicht angestaubt – besonders wirksam auf schwarzer Priesterkleidung - verließen er und Bbr. Christof Beckmann das Haus. Für alle Fälle hat sich Bbr. Helmut Wiechmann, der vor seiner Priesterweihe auch lange Jahre als Krankenpfleger arbeitete, inzwischen einen professionellen Reanimationskoffer zugelegt. „Wenn jemand schlappmacht - ich bin da“, erklärte er auf dem Parkplatz die Erste-Hilfe-Instrumente. Gut zu wissen, aber bislang haben wir Gott sei Dank bei unserem Unternehmen nur ein paar Pflaster gebraucht ...

 




Veröffentlicht am: 16:56:36 12.08.2006
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse