Mit einem Hinweis auf die frisch ergänzten Europaseiten wandten wir uns am 25. Februar an die Mitglieder der Unitarischen Mailingliste (UML) und an den Verbandsvorstand mit der Bitte zur Weitergabe in den Vereinen:

 

 

Liebe Bundesgeschwister,

 

„Ich wünsche mir einen Gottesbezug in der Europäischen Verfassung“, erklärte Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan (Bild rechts) in einem Gespräch mit uns am Rande des Sozialpolitischen Aschermittwochs im Bistum Essen am 21.Februar 2007. „Er gehört für mich zu einem europäischen Verfassungsvertrag ... wir werden das thematisieren, weil wir es für wichtig halten und dann wird sich zeigen, ob wir ein kleines Stück weiterkommen.“ 

 

Diese und andere neue Meldungen finden sich auf der im Vorfeld zur 130. Generalversammlung gestarteten Internetseite der UNITAS Ruhrania, die aktuelles und grundsätzliches Material zum Thema Europa zusammengestellt hat. Darunter gibt es nicht nur viele grundsätzliche Texte zum europäischen Einigungsprozess, sondern auch eine ganze Reihe von frisch ergänzten Materialien zu Bbr. Robert Schuman, dessen Erbe wir uns besonders verpflichtet fühlen und dessen Andenken bei der Trierer GV, in der Nähe seiner Heimat, ebenfalls in besonderer Weise zum Ausdruck kommen sollte.

 

Die Europa-Seite: Update mit brandneuen Contents

 

Topaktuell sind Mitteilungen zum Kongress der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft (COMECE) anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge zur Gründung der Europäischen Gemeinschaften am 25. März in Rom. Es werden bis zu 400 Teilnehmer aus ganz Europa erwartet. Dieses Treffen soll Christen die Möglichkeit geben, die Werte zu identifizieren und zu bekräftigen, welche das Europäische Projekt von Anfang an getragen haben. Die Teilnehmer werden sich mit einer „Botschaft aus Rom“ an die Staats- und Regierungschefs wenden, die gleichzeitig zum Europäischen Rat in Berlin versammelt sind. Im Übrigen dokumentieren wir ein unter dem Titel «Den Sinn der europäischen Einigung wiederfinden» erschienenes Manifest der Gruppe "Initiative von Christen für Europa" (IXE), das jetzt am 28. Februar 2007 in Brüssel vorgestellt wird. Im März soll er in großen europäischen Zeitschriften veröffentlicht und allen europäischen Bürgern zur Unterschrift angeboten werden, bevor er der deutschen Ratspräsidentschaft der EU im Hinblick auf die Erklärung von Berlin übergeben wird.

Die Leitseite für alle Texte und Materialien findet Ihr unter www.unitas-ruhrania.org/seite70.htm. Sie ist auch unter der GV-Seite www.gv2007.de unter „Weitere Infos“ anklickbar.

 

Bitte gebt diese Info weiter in alle Eure Verteiler, setzt sie auf Eure Homepages und sicher ergeben sich unter anderem auch Anregungen für die Gestaltung der Semesterprogramme im SS 2007!

Christof Beckmann

 

Hinweis: Inzwischen ist auch eine Seite zur Verleihung des Internationalen Karlspreises der Stadt Aachen an Bbr. Robert Schuman 1958 ergänzt worden. Zudem findet sich der Hinweis auf den Festakt der Konrad- Adenauer-Stiftung am 28. Februar in Berlin, bei dem Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, sowie der Präsident des Europäischen Parlamentes, Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, sprechen werden.

 

 




Veröffentlicht am: 17:20:39 25.02.2007
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse