Aktuelles > Neuigkeiten > 218. Semester: Ruhranen-Programm ist im Druck

 

Start ins 218. Semester:

Ruhranen-Programm ist im Druck

 

ESSEN. Am Samstag, 12. Oktober 2019, geht es wieder los: Eine Antrittskneipe markiert den Start ins 218. Semester der Unitas Ruhrania. Die Vertretung des Unitas-Verbands an den Ruhr-Universitäten hat für das beginnende Wintersemester 2019/20 bis Anfang Februar 2010 durchgeplant und lädt herzlich zu den Veranstaltungen ein.

 

Spannende Themen und Exkursionen

 

Den wissenschaftlichen Auftakt macht nach dem 1. Convent am 15. Oktober ein Vortragsabend mit Bbr. Matthias Schmitt, M.A. Medizinmanagement. Er spricht am Mittwoch, 23. Oktober über das Thema „Organspende – Zustimmung oder Widerspruch? Aktuelle Perspektiven“. Zwei Fahrten führen anschließend ins Rheinland (25.- 27.10.) und zum Aktiventag des UV in Osnabrück (08.-10.11.), der sich mit dem Begriffspaar von Freiheit und Verantwortung heute beschäftigt.

Traditionell wird am 10. November zum Gedenken an unsere seliggesprochenen Bundesbrüder Johannes Prassek und Eduard Müller eingeladen: Zum 76. Todestag der Lübecker Märtyrer feiern die Ruhranen die Messe in der Innenstadtkirche St. Gertrud mit. Treffpunkt zum Gedenktag des Hl. Albertus Magnus wird am 15. November das Franz-Sales-Haus sein: Der Katholische Akademikerverband Ruhr (KAR) begeht seinen Albertus-Magnus-Tag mit Messe und Vortrag zur Katholischen Soziallehre. Sicher lässt die Begegnung mit dem Referenten, Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ, manche Erkenntnisse erwarten. Mit einer Brauereibesichtigung bei Moritz Fiege in Bochum (20.11.) und einer Fuxenstunde (26.11.) geht der November zu Ende, am 2. Dezember ist ein gemeinsamer Weihnachtsmarktbesuch in Essen mit den Bundesschwestern der Unitas Franziska Christine geplant.

 

Vereinsfest im Dezember

 

Zum Hoch- und Vereinsfest Maria Immaculata am 8. Dezember wird zunächst die Messe in St. Dionysius gefeiert. Die anschließende Wissenschaftliche Morgensitzung hat Pater Otto Nosbisch SDB übernommen. Der Leiter des Borbecker St. Johannesstiftes spricht zum Thema: „Fröhlich sein, Gutes tun. Und die Spatzen pfeifen lassen. – Don Bosco in Essen und weltweit“. Ein Convent (10.12.), der jährliche Intercorporative Stammtisch mit dem CV-Zirkel Kohle zu Essen-Borbeck (13.12.) und die traditionelle Feuerzangenbowle (20.12.) im Unitas-Haus Feldschlösschen entlassen in die Weihnachtsferien.

 

Das Jahr 2020 beginnt am 4. Januar mit einer Verpflichtung, die für die jahrelange Zusammenarbeit der Ruhr-Vereine und der Unitas in der Landeshauptstadt steht: Zum Besuch der Dreikönigskneipe der Unitas Rheinfranken Düsseldorf ist das „Brauhaus Fuchsjagd“ das Ziel der Wahl. Mit einer eigenen Fuxenstunde (9.1.) geht es auf die nächste Wissenschaftliche Sitzung zu, die am 15. Januar 2020 vom angehenden Stadtplaner Bbr. Nico Fröse gestaltet wird. Sie steht unter dem Titel „Der gestiegene Verkehrswert von Immobilien als Beitrag zur Finanzierung des ÖPNV – Problem und Potential“.

 

Abschluss mit Festkommers

 

Dem Wahl- und Dechargierungsconvent (22.1.) folgt am 1.-2. Februar der krönende Abschluss des Semesters: Das Vereinsfest zu Ehren des Hl. Thomas von Aquin beginnt am Samstagabend mit einem gemeinsamen Essen im Unitas-Haus Feldschlösschen. Festredner beim anschließenden Festkommers ist Bbr. Staatssekretär a.D. Dr. Jürgen Aretz. Er beleuchtet das Thema „30 Jahre friedliche Revolution und deutsche Einheit - Auch heute ein Grund zur Freude“. Das Vereinsfest klingt am Sonntag mit der Hl. Messe im Essener Münster und einem anschließenden Treffen im „Löwen“ aus.

Das ganze
PROGRAMM ZUM DOWNLOAD.



Veröffentlicht am: 17:03:55 04.10.2019
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse