Ruhranen in Gerleve und Billerbeck


ESSEN. „Höre, mein Sohn, auf die Weisung des Meisters, neige das Ohr deines Herzens, nimm den Zuspruch des gütigen Vaters willig an und erfülle ihn durch die Tat!“ – so heißt es im Prolog zur Regula Benedicti, die in der Zeit der Völkerwanderung um 540 für das Kloster Montecassino entstanden ist. Ihr Autor, der Mönchsvater Benedikt von Nursia (480-547) steht am Donnerstag, 11. Juli, auf dem Heiligenkalender. Passend dazu hat die Unitas Ruhrania eine Exkursion ins Semesterprogramm gesetzt und geht am Sonntag, 14. Juli, auf Sommerwallfahrt zur Benediktinerabtei Gerleve bei Billerbeck.

 

Seit mehr als hundert Jahren leben hier Benediktiner, die 1899 aus der Erzabtei Beuron ins westliche Münsterland kamen. Mit dem Einzug der Mönche in das neu erbaute Kloster 1904 erfolgte die Erhebung der gerade einmal fünf Jahre alten Neugründung zur selbstständigen Abtei – auch wenn noch viel zu tun war: 1950 erst wurde die Kirche mit ihren wuchtigen Türmen geweiht, die Fertigstellung des Klosterbaus dauerte sogar noch bis 1960.


 

Derzeit gehören der Benediktinerabtei Gerleve 37 Mönche an, die vor allem in der Wissenschaft und der Seelsorge tätig sind. Schon immer werden sie von vielen Menschen besucht, die den Gregorianischen Choral und die alte Tradition benediktinischer Gastfreundschaft schätzen. Seitdem in den 1950 Jahren ein Gästehaus errichtet wurde, entstand ein Schwerpunkt in der Seelsorge für Jugendliche. Auch die gute Gastronomie und die sanfte Hügellandschaft der umliegenden Baumberge zieht viele an diesen Ort, der stark mit dem Hl. Liudger verbunden ist.

 

Der „Apostel der Friesen und Sachsen“ erlebte hier seine letzten Lebenstage und starb auf einer Missionsreise in Billerbeck, wo ihm zu Ehren die höchste und eine der größten Kirchen des Bistums Münster errichtet wurde. Bestattet wurde dessen erster Bischof (805) und Namenspatron der Unitas St. Liudger in seinem Kloster in Essen-Werden. Mehrere Male war Gerleve in den letzten Jahren Ziel einer Ruhranen-Fahrt – so beim Ruhranentreffen 2012, beim Ruhranentreffen 2013, und zuletzt beim Goldenen Priesterjubiläum von Bbr. Pfarrer Alfons Riesener am 16.02.2014.

 

Mehr wird am Sonntag, 14. Juli, ab 14.45 Uhr im Gespräch mit Prior Pater Robert Mittweg OSB zu erfahren sein. Treffpunkt ist das Portal der Kirche. Anschließend wird bis zur Vesper um 17.30 Uhr Zeit für eine kleine Exkursion rund um das Klostergelände sowie ein gemeinsames Essen sein.

 

Die Adresse: Benediktinerabtei Gerleve, Gerleve 1, 48727 Billerbeck, Internet: www.gerleve.de








 



Veröffentlicht am: 19:15:35 09.07.2019
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse