Aktuelles > Neuigkeiten > Ruhrania: Der Convent hat gewählt ...


Ruhrania: Der Convent hat gewählt ...


ESSEN.
Die Unitas Ruhrania hat am gestrigen Abend die Leitungsmannschaft für das kommende Wintersemester 2017/18 bestimmt.


Einstimmig wählte der Convent am 28. Juni Bbr. Matthias Schmitt zum Senior für die zum Oktober beginnende Amtszeit. Er wird auch weiter für die Finanzen sorgen. Als FM setzt Bbr. Stefan Slupina seine Arbeit fort. Conseniores sind die Bundesbrüder Carlos Taipe und Ele Alabdouch, die Aufgabe des Scriptors hat Jelal Alsamaan übernommen. Ele und Jelal werden als Kontaktpersonen auch für die Verbindung zu den syrischen Studenten zur Verfügung stehen.
 

Semesterbilanz


Das ausscheidende Team um Senior Niklas Stöckl wurde - ebenfalls einstimmig - mit Dank dechargiert. Die Semesterbilanz habe sich trotz angespannter Personal- und Studiensituation insgesamt positiv dargestellt, so die Aussprache. Insbesondere die gemeinschaftlichen Großveranstaltungen hätten erneut viele Gelegenheiten geboten, mit denen die Gemeinschaft gefestigt worden sei.

Hervorgehoben wurden hier insbesondere das sehr schöne 106. Stiftungsfest, das Vereinsfest St. Bonifatius und die Exkursion zu den Salesianern in Borbeck. Wieder aber hätten auch einzelne Mitglieder mit sehr gut vorbereiteten Abenden für die Erfüllung eines Anspruchs gesorgt, der auch bei knappen Ressourcen für die Durchführung eines Semesterprogramms nicht aufgegeben werden dürfe.

Für das kommende Semester, in dem auch im Unitas-Haus wieder vier freie Zimmer zur Verfügung stehen werden, sprudelten bereits die Ideen: Neben den Vereinsfesten Maria Immaculata und Thomas von Aquin werden sicher wieder interessante Termine und Themen geboten. Eine Exkursion soll ins Deutsche Fußballmuseum führen, der Advent soll gemeinsam gestaltet werden, auch stehen der Albertus-Magnus-Tag des KAR und die Feuerzangenbowle wieder im Programm.
 

Ausblick


Für die kommenden Veranstaltungen steht ebenfalls alles fest: Die Kanu-Tour auf der Ruhr am 2. Juli wird vor allem durch die Unitas Franziska Christine gestaltet. Ebenfalls wichtig: Das für den 15. Juli geplante „Grillen zu Christophorus“ wird an einen anderen Ort gelegt! Statt in der Hülsmannstraße wird es neben dem Unitas-Haus an der Flurstraße stattfinden. Ein Organisationsteam hat sich bereits gebildet und zeitgleich ist die Unitas Ruhrania auch zur Vorortsgabe bei der Mutterkorporation Unitas Sugambria in Osnabrück vertreten.

Die traditionelle Altfrid-Kneipe am 19. August wird als ernstzunehmender Ferienspaß mit den Düsseldorfer Rheinfranken durchgeführt. Im Übrigen werden die nächsten Monate auch mit anstehenden Hochzeiten und Ehrungen noch einige Highlights bringen, soviel ist sicher ....






 




Veröffentlicht am: 18:36:08 29.06.2017
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse