Aktuelles > Neuigkeiten > Zahl der Studierenden an NRW-Hochschulen steigt weiter

Zahl der Studierenden an NRW-Hochschulen steigt weiter

 

Düsseldorf, 6. Juli 2016 (IT.NRW). Im Wintersemester 2015/16 waren an den nordrhein-westfälischen Hochschulen 745.009 Studierende eingeschrieben. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt heute mitteilt, wurde damit das Rekordergebnis des Wintersemesters 2014/15 um 3,8 Prozent bzw. 27.151 Studierende übertroffen. Die Zahl der Studienanfänger lag im Wintersemester 2015/16 bei 105.929 Personen; das waren 3,2 Prozent weniger als im Vorjahressemester. Die Zahl der Studienanfänger liegt damit auch zwei Jahre nach der Verkürzung der Schulzeit bis zum Abitur (G8) auf hohem Niveau.

 

Der Frauenanteil bei den Studierenden lag im Wintersemester 2015/16 bei 47,4 Prozent (352.968 Studentinnen); er war damit um 0,2 Prozentpunkte höher als ein Jahr zuvor (Wintersemester 2014/15: 47,2 Prozent). Wie bereits in den Vorjahressemestern ist die Fernuniversität Hagen mit 65.541 Studierenden die größte Hochschule in NRW. Auf den weiteren Plätzen folgten die Universität Köln (52.254 Studierende) und die Technische Hochschule Aachen (43.601 Studierende).

 

Die Universitäten Duisburg-Essen und die Ruhr-Universität Bochum liegen bei der Zahl der Studierenden mit jeweils rund 42.000 inzwischen fast gleichauf. Bei der Zahl der Studienanfänger hat sich Essen deutlich weiter nach vorne geschoben:

 

 

 Duisburg-Essen, Universität 

Ruhr-Universität Bochum

 


Studierende


Studienanfänger


Studierende

 
Studienanfänger 
 

WS 13/14


38 662


5 196


41 160


5 926

WS 14/15


40 872


6 237


42 627


5 439

WS 15/16


41 916


5 900


42 611


5 028

 

Weitere Ergebnisse für einzelne Hochschulen in NRW unter:

http://www.it.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2016/pdf/173_16.pdf




Veröffentlicht am: 19:08:26 06.07.2016
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse