Zahl der Studierenden in NRW mit neuem Höchststand

 

DÜSSELDORF (IT.NRW). Im Wintersemester 2014/15 waren an den nordrhein-westfälischen Hochschulen 716.454 Studierende eingeschrieben. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, wurde damit das Rekordergebnis des Wintersemesters 2013/14 um 4,4 Prozent oder 29.885 Studierende übertroffen.

 

Nach wie vor schreiben sich in NRW die Absolventen des doppelten Abiturjahrgangs aus dem Jahr 2013 für ein Hochschulstudium ein. Die Zahl der Studienanfänger lag im Wintersemester 2014/15 bei 109.426 Personen; das waren 1,1 Prozent weniger als im Vorjahressemester. Der Spitzenwert aus dem Wintersemester 2012/13 wurde dennoch um 7,6 Prozent übertroffen. Der Frauenanteil bei den Studierenden lag im Wintersemester 2014/15 bei 47,2 Prozent (338.329 Studentinnen); er war damit um 0,3 Prozentpunkte höher als ein Jahr zuvor (Wintersemester 2013/14: 46,9 Prozent).

 

Nach wie vor ist die Fernuniversität Hagen die größte Hochschule in NRW; die Zahl der Studierenden war hier mit 66.848 allerdings um 8.958 niedriger als ein Jahr zuvor. Auf den weiteren Plätzen folgten die Universitäten Köln (52 353 Studierende) und Münster (42 288 Studierende).

 

Bildungslandschaft Ruhrgebiet

 

Jeder vierte von 469.715 Studenten an Universitäten in NRW ist im Ruhrgebiet zuhause: Die Ruhrgebiets-Universitäten Bochum, Dortmund, Duisburg-Essen und Witten-Herdecke verzeichnen – ohne Zählung der an der Fern-Uni Hagen eingeschriebenen Studenten - insgesamt 114.007 Studenten.

 

Deutlicher noch zeigt sich die Rolle des Ruhrgebiets als Bildungslandschaft bei den Fachhochschulen: Von 228.592 Fachhochschulstudenten in NRW insgesamt sind an 12 Fachhochschulen zwischen Bottrop und Iserlohn 74.245 Studenten eingeschrieben - damit mehr als ein Drittel aller FH-Studenten (EBZ Business School, Bochum; Evangelische FH Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum; FH Bochum FH Dortmund; FH für Gesundheitsberufe, Bochum; FH Gelsenkirchen; FH Westliches Ruhrgebiet Bottrop/Mülheim; FOM Hochschule für Ökonomie und Management, Essen; Hochschule für Gesundheit und Sport, Berlin in Unna; ISM International School of Management, Dortmund; Technische FH Georg Agricola zu Bochum; Technische Kunsthochschule Berlin in Iserlohn).

 

Ergebnisse für einzelne Hochschulen im Internet unter:

http://www.it.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2015/pdf/115_15.pdf

 

Quellen u.a.: IT.NRW, 115 / 15




Veröffentlicht am: 14:40:14 12.05.2015
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse