Voller Einsatz: Pfarrfest, Hochzeit, Pfarrfest

 

BORBECK. Noch sind die Knochen müde, aber es geht schon wieder. Ein strammes Wochenende liegt hinter der Flurstraßen-Mannschaft. Nach Pfarrfest, Hochzeit und den Nachwirkungen läuft die Woche wieder ...

 

Spontan, aber erfolgreich war in der Nacht zuvor noch ein Fußballteam zusammentelefoniert worden: Am Freitagabend liefen drei Ruhranen und drei Fürstinnen gemeinsam auf dem Matsch-Parcours an St. Dionysius auf. Der sechsstündige Turniermarathon brachte der Unitas zwar keinen Pokal, aber Schrammen und viel Ehre ein. Hauptsache, die Verpflegung stimmt. Für Doping-Controllen war auch keine Zeit.

 

Traumhochzeit in der Residenzstadt

 

Die war am Samstag aber satt: So ungewöhnlich wie selbstverständlich früh genug erreichte die Unitas am frischen Nachmittag die bergische Residenzstadt Düsseldorf-Benrath. Der Anzug saß perfekt und mancher modischer Wendeschlips zierte die Hälse. Die Frage „So pünktlich waren wir noch nie. Was machen wir denn jetzt solange?“ erledigte sich bald: Mit dem Einzug der Abordnung in die Kirche – zur grünen Hochzeit von Alt-Senior Bbr. Nils und Nicola, zelebriert von Bbr. Weihbischof em. Klaus Dick aus Köln. Nach dem festlichen Brautamt gab es eine frugale Einladung in den Festsaal von St. Lambertus mit fantastischem Rheinblick, gekonntem Kuchenanschneiden und der geschmeidigen Wortdrechselei von Alt-Vorortspräsident Bbr. Sebastian Sasse, der durch den Abend führte. Und das junge Glück, ganz zu schweigen von dem Brautkleid, zog natürlich alle Blicke auf sich. Der Bräutigam war aber auch ganz ansehnlich, versteht sich.
 

 

Wer nachts munter in Düsseldorf feiert, kann am nächsten Tag im eigenen Revier gleich weitermachen: Die spontane Anfrage, Dienste beim Pfarrfest in Borbeck-Mitte zu übernehmen, war gerne angenommen worden. Und da die liebe Sonne so ungewohnt grausam wie selten zuvor in den letzten Wochen auf den Platz brutzelte, war es dabei gut, am Bierstand ein Dach über dem Kopf zu haben. Auch hier voller Service für Hunderte von Gästen des Gemeindefestes, das viel begeisterte Zustimmung fand.

 

Ein Unitas-Wochenende in den Semesterferien. Und doch mit vollem Einsatz. Irgendjemand hat übrigens einen ersteigerten Bierkrug an sich genommen – noch ist er verschwunden ...




Veröffentlicht am: 19:03:30 26.08.2014
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse