Unitas auf Tour: Im Mai nach West und Ost

 

BORBECK. Im schönsten Sonnenschein präsentierte sich das Unitas-Haus am ersten Maiwochenende. Aber keiner ist zu Hause. Vielleicht gibt’s es im grünen Herzen Deutschlands aber auch Sonne. Da sind nämlich derzeit zwei Wagen der Unitas Ruhrania unterwegs. Erfurt – heute schon mit adäquatem Frühstück auf der Rudelsburg an der Saale in Sachsen-Anhalt – auch Leipzig steht noch auf dem Programm. Immerhin gabs auch noch auf der Hinfahrt einen zweistündigen Zwischenstopp in Paderborn, wie man hörte. Also - alles ziemlich weit weg. Und das mit dem Wagen des Essener Zirkelvorsitzenden. Bringt den bloß heil nach Hause …

 


Während sich die Aktiven der Ruhrania also in östlichen Gefilden herumtreiben, haben sich die Studentinnen von der Unitas Franziska Christine in genau entgegengesetzte Richtung auf den Weg gemacht. Notre Dames an der Notre Dame, wie im Bild zu sehen: Sie besuchen Bsr. Katharina, angehende Ärztin und derzeit ausgelagerte Aktive an der Sorbonne in Paris – da fällt uns natürlich ein: Paris hat die Seine, Münster „die Werse“... Na, was die wohl für Stahlschlösser an die Brücken getackert haben?

 


Bei der Gelegenheit: Wem wurde eigentlich dieser Maibaum am Haus gestellt? Es dürfte wohl mit einer der ersten seiner Art überhaupt nördlich der Ruhr sein. Noch etwas mickerig, aber immerhin. Wir sind ja hier kulturelles Randgebiet in der Sache. Kann ja noch werden. Aber bitte nicht immer derselben Herzensdame stellen - das fällt irgendwann auf. ;-)



Veröffentlicht am: 17:13:08 03.05.2014
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse