Endspurt: Letzte Termine
im Semesterprogramm

 

ESSEN. Die Pfarr-Nachrichten von St. Dionysius in Essen-Borbeck (s.o.) vermelden es bereits: Mit zwei Wissenschaftlichen Sitzungen und der Abschlussmesse geht das laufende Wintersemester-Programm der Unitas Ruhrania langsam seinem Ende zu. Und die Diskussionsabende dürften es in sich haben …

 

Dienstag, 04.02.

Wissenschaftliche Sitzung mit dem Unitas-Zirkel Oberhausen

Thema „Krankenhausfinanzierung in Deutschland“

Referent: Bbr. Matthias Schmitt

19.30 Uhr c.t., Ort: „Haus Union“, Oberhausen, Schenkendorfstraße

 

Wenige „Märkte“ sind so umkämpft wie die deutsche Krankenhauslandschaft, wenige Bereiche müssen mit solchen Schlagzeilen leben: Fusionen, Bettenabbau und Abwicklungsszenarien bestimmen die Situation, die Zahl der Einrichtungen sank in den letzten 40 Jahren von 3.600 auf 2000, die Bettenzahl von 640.000 auf 500.000. Ein traditionelles Arbeitsfeld auch für die Kirchen: Allein der Katholische Krankenhausverband Deutschlands e.V. (KKVD) vertritt bundesweit etwa 435 Kliniken in katholischer Trägerschaft mit etwa 98.000 Betten und rund 165.000 Beschäftigten.

Auf welchen Grundlagen wird die Versorgung bislang sichergestellt? Und ist sie auf Dauer noch finanzierbar? Bleibt Spitzenmedizin für alle gewährleistet oder droht eine Zwei- oder Drei-Klassenmedizin? Dazu berichtet Bbr. Matthias Schmitt, der an der Universität Duisburg-Essen vor dem Abschluss im Medizinmanagement-Studium steht. Die Wissenschaftliche Sitzung findet gemeinsam mit dem Unitas-Zirkel Oberhausen im Stammlokal „Haus Union“ an der Schenkendorfstraße statt.

 

Mittwoch, 05.02.

Essener Zirkelvortrag

Thema „Widerstand christlicher Frauen in der NS-Zeit“

Referentin: Elisabeth Prégadier

19.00 Uhr s.t. Unitas Zirkel Essen im „Istra“

 

Wohl wenige Autoren haben sich so engagiert mit einem Thema beschäftigt, das zuvor ein halbes Menschenleben lang kaum eine öffentliche Rolle spielte: Für Elisabeth Prégardier wurde die Beschäftigung mit dem Schicksal christlicher Politikerinnen in der Weimarer Republik, mit Edith Stein und ihren Gefährtinnen, mit Frauenschicksalen der Zeit des Nationalsozialismus überhaupt, zu einer Lebensaufgabe. 1934 in Essen geboren, lebt sie in Oberhausen und war 33 Jahre beruflich bei der Bischöflichen Aktion ADVENIAT tätig, zuletzt als stellvertretende Geschäftsführerin.

Mit zahlreichen Publikationen, die sie auch gemeinsam mit Anne Mohr vorlegte, setzte Elisabeth Prégardier vielen in der NS-Zeit verfolgten Frauen ein literarisches Denkmal, entriss mit ihren Forschungen viele Lebensbeispiele dem Vergessen. Sie war bis 2010 Vorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) im Bistum Essen, ist Mitinitiatorin der Wanderausstellung „Christliche Frauen im Widerstehen gegen den Nationalsozialismus“, Mitglied in der Edith Stein-Gesellschaft und der Gertrud von LeFort-Gesellschaft sowie Geschäftsführerin des 1993 gegründeten Freundeskreises Mooshausen e.V. in Oberschwaben, ansässig im spätbarocken Pfarrhaus in Mooshausen, das bereits Bbr. Romano Guardini bewohnte. Der Unitas ist sie als Festrednerin bei der 118. Generalversammlung in Freiburg/Breisgau 1995 gut in Erinnerung: Dort sprach sie beim Festkommers anlässlich der Gründung des W.K.St.V. Unitas Edith-Stein.

 

Samstag, 08.02.

Semesterabschlussgottesdienst und -extrunk

18.00 Uhr s.t. Hl.Messe in St.Dionysius, Dionysiuskirchplatz, 45355 Essen

anschließend gemeinsamer Extrunk und Ausklang auf dem Haus

 

Dass mit der Messe das Semester anfängt und endet, ist nicht neu und gute Übung. Dass das aber längst nicht alles war im laufenden Semester, wird jeder sehen, der ins Programm guckt. Es dräuen noch monumentale Ereignisse! Über sie wird später zu berichten sein …..



Veröffentlicht am: 20:14:59 01.02.2014
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse