UNITAS-Verband

Der Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine UNITAS ist der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.  Er entwickelte sich aus dem 1847 in Bonn von Studenten aus dem späteren Ruhrgebiet gegründeten katholischen Studentenverein "Ruhrania" - der ersten Ruhrania. Im Jahre 1850 wurde der Name des Vereins in UNITAS geändert und die bis heute gültige Programmatik festgelegt. In diesem Zeitraum liegt die Festlegung bis heute geltenden Prinzipien virtus, scientia und amicitia. 
1855 entstand mit dem zweiten UNITAS-Verein in Tübingen der UNITAS-Verband, 1859 wurde der dritte Coetus in Münster ins Leben gerufen. Zunächst war die Mitgliedschaft nur auf Studenten der Theologie beschränkt, bis sich die Vereine 1887 für Studenten aller Fakultäten öffneten. 


UNITAS Ruhrania

Die heutige UNITAS Ruhrania hat ihren Ursprung in der 1911 in Münster entstandenen UNITAS Ruhrania und errang dort schnell ein beträchtliche Größe. Dem I. Weltkrieg folgte eine Blütezeit bis zum Verbot des gesamten Verbandes während des Nationalsozialismus. Nach der Rekonstituierung kam ein starkes Wachstum mit der Gründung eines Tochtervereins und der Übernahme des Vororts für den Gesamtverband. Im Jahr 1968 musste die Aktivitas in Münster suspendieren. Die der Ruhrania angehörende Altherrenschaft blieb jedoch bestehen.
1989 wurde die UNITAS Ruhrania in das Bistum Essen verlegt. Der Verein trat im Ruhrgebiet in die Nachfolge der hier tätigen Vereine UNITAS Liutger (Essen) und UNITAS Robert Schuman (Bochum), begann die Zusammenarbeit mit den in der Region tätigen UNITAS-Zirkeln und erwarb 2004 ein eigenes Haus an der Flurstraße 67 in Essen-Borbeck. Es konnte nach einer Totalrenovierung zum Wintersemester 2007/08 als Studentenheim mit Gastronomie in Betrieb genommen und im Mai 2008 feierlich eingeweiht werden.


Unsere Prinzipien, unser Wahlspruch

Alle Unitarierinnen und Unitarier verpflichten sich darauf, als katholische Studenten und spätere Akademiker in Staat, Kirche und Gesellschaft Verantwortung zu tragen. Leitfaden sind unsere Prinzipien VIRTUS - SCIENTIA - AMICITIA, d.h.: Christliche Lebensführung, soziales Engagement, Toleranz und Zivilcourage, fächerübergreifende, wissenschaftliche Auseinandersetzung und Erweiterung des allgemeinen Wissens, Freundschaft, aus der unsere Lebensgemeinschaft vieler Generationen erwächst. Diese Prinzipien und unser Wahlspruch in necessariis unitas - in dubiis libertas - in omnibus caritas tragen unseren Lebensbund aktiver und ehemaliger Studenten.