Aktiven-Vereine
In derzeit fast 40 Vereinen bundesweit finden sich katholische Studentinnen und Studenten zusammen, um ihren religiösen und wissenschaftlichen Hintergrund zu vertiefen und in Freundschaft miteinander zu leben.

Vereine der Hohen Damen und Alten Herren
Nach dem Studium wechseln die ehemaligen Studierenden in die Akademiker-Vereine ihres Vereins. Da man sein Leben lang Unitarier bleibt, gibt es deutlich mehr Akademiker als Aktive.

Altherren- und Hohe Damen-Zirkel
In örtlichen Zirkeln schließen sich ortsansässige Unitarier an ihrem Wohnort zusammen. So kommt es vor, dass in einer Stadt mehrere Aktiven- oder Altherren-Vereine parallel existieren. Im Zirkel kommen aber alle Mitglieder zusammen. Natürlich gibt es auch Zirkel an Städten ohne Hochschule.

Hausbau-Vereine
Die Hausbauvereine kümmern sich um Erwerb und Erhalt der unitarischen Häuser, die Zentren unitarischen Lebens bilden. Wer ein Zimmer sucht, kann sich an die genannten Ansprechpartner wenden.

Verbands-Organe
Der UNITAS-Verband fasst alle UNITAS-Vereine zusammen. Er wird vom Vorort, einem für die Dauer von einem Jahr gewählten Studenten- oder Studentinnenverein, repräsentiert. Darüberhinaus gibt es eine Reihe von unterschiedlichen Gremien, die die Arbeit im Verband koordinieren.

s. www.unitas.org
 

Hier zur Liste der UNITAS-Studenten- und Studentinnenvereine

Webnews