AGV kritisiert Kruzifix-Urteil
des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte

 

BONN, 5. November 2009. Die Arbeitsgemeinschaft der katholischen Studentenverbände (AGV) weist empört die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zurück, nach der Kruzifixe in Klassenzimmern die Religionsfreiheit und damit die Menschrechte verletzen würden. „Wer so argumentiert, zeigt dass er keine Ahnung von den Wurzeln unserer europäischen Kultur hat. Deswegen muss dieses Urteil alle Christen in Europa alarmieren und aktivieren”, so Markus Cordemann, Vorsitzender der AGV.

„Das Kreuz ist auch ein Symbol für unsere christlich geprägte europäische Kultur. Auf dieser Kultur basieren auch die Menschenrechte. Das Kreuz steht deswegen nicht gegen die Religionsfreiheit. Im Gegenteil: Es gibt in Europa Religionsfreiheit, weil es durch das Kreuz geprägt ist”, so Cordemann.

In diesen Zusammenhang erinnert Cordemann an das berühmte Zitat des früheren Richters am deutschen Bundesverfassungsgericht Ernst-Wolfgang Böckenförde: „Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann.” „Das Kreuz in den Klassenzimmern steht genau für diese Voraussetzungen. Es ist, wie der Heilige Vater einmal betont hat, ,ein zusammenhaltendes Zeichen’. Wer das leugnet, hat Angst vor der eigenen Identität”, betont Cordemann.

Für einen Studentenverband wie die AGV habe das Urteil entscheidende Folgen: „Es bestärkt uns darin, unsere Bildungsarbeit an den Hochschulorten weiter zu vertiefen. Das Urteil beweist, dass offenbar selbst höchste europäische Richter nicht mehr von der Bedeutung des Kreuzes wissen. Das Kreuz steht für die Liebe, die den Tod überwunden hat. Diese Grunderfahrung hat mit dazu beigetragen, dass unsere freiheitliche Gesellschaft zu dem geworden ist, was sie ist. Darauf müssen wir bei jeder Gelegenheit hinweisen. Die AGV fordert daher alle Christen auf, gegen das Urteil zu protestieren.”



INFO: Die AGV ist die Arbeitsgemeinschaft der katholischen Korporationsverbände CV, KV, UV, RKDB und TCV. Sie repräsentiert rund 10.000 Studentinnen und Studenten und ist an fast allen Hochschulorten in Deutschland vertreten. -> www.agvnet.de.




Veröffentlicht am: 18:08:08 05.11.2009
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse